Vertrieb Van Raam Spezialfahrräder

  • Inhaber Rudolf Jordan
  • Firmenbuchnummer
  • Firmenbuchgericht   Vöcklabruck
  • Firmensitz   A-4800 Attnang Puchheim, Grillparzerstraße 23
  • Rechtsform   Einzelunternehmen
  • UID Nr.: ATU 63720600

Haftungsausschluss

Der Verantwortliche dieser Webpage hat keinerlei Einfluss auf die Gestaltung der gelinkten Seiten und distanziert sich deswegen ausdrücklich von allen dortigen Inhalten, auch für alle anderen Links die auf diesen Seiten zu finden sind gilt das oben gesagte.

Er erklärt sich daher ausschließlich für die Webseiten verantwortlich, aus denen seine Homepage besteht, deren Gestaltung und Inhalt er direkt beeinflussen kann.

Websitestatistik

Liebe Besucherin, lieber Besucher,
ich verwende Google Analytics auf meiner Website, um zu wissen, wie viele Leute mich im Netz begleiten.
Falls Sie auch anonymisiert nicht aufgezeichnet werden möchten, deaktivieren Sie bitte die Cookies und die Besuche hier werden nicht erfasst.

Auf jeden Fall liebe Grüße und viel Freude mit meiner Internetseite.

Rudolf Jordan

 

 

 

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Für alle Verträge zwischen Van Raam Spezialfahrräder Rudolf Jordan Clever Cycling, Grillparzerstraße 23, 4800 Attnang Puchheim,  (im Folgenden  Anbieter genannt) und der im Einzelnen näher bezeichneten Vertragspartei (im Folgenden Kunden genannt) gelten die folgenden AGB:

  • 1 Vertragsgegenstand

Der Anbieter vertreibt Fahrräder, die jeweils individuell auf die speziellen Bedürfnisse der Kunden angepasst werden. Vertragsgegenstand sind deshalb allein diese mit dem Kunden konkret  vereinbarten Spezifikationen  des jeweiligen Rades. Hiervon abweichende Angaben in Katalogen, Prospekten und ähnlichen Publikationen sind nur unverbindliche Angebote und können insoweit in Form, Farbe oder Größe etc. von den vertraglich vereinbarten Spezifikationen  abweichen.  Vertragsgegenstand  wird allein das Rad, welches mit dem Kunden konkret vereinbart wurde und vom Anbieter schriftlich bestätigt wird.

  • 2 Widerrufsrecht

Kunden  können  nach  Verkaufsabschluss   von  einem     gesetzlichen  Widerrufsrecht   Gebrauch  machen.  Im Falle einer Bestellung über unseren Internet Shop kann  der  Kunde  eine Vertragserklärung  innerhalb  von einer Woche, ohne Angabe von Gründen, in Textform (z. Bsp.: Brief, E-Mail) widerrufen.  Im Falle eines wirksamen Widerrufs   sind  die  beiderseits   empfangener   Leistungen   zurück   zu gewähren.   Ausgenommen   hiervon   sind  Waren,   die  ausschließlich   nach Kundenwünschen gefertigt bzw. mit Sonder – Zubehör bestellt wurden und somit nicht für den normalen Vertrieb geeignet sind. In diesen Fällen besteht kein Widerrufsrecht.

  • 3 Auftrag / Lieferung

Durch  die Erteilung  des  Auftrages  verpflichtet  sich  der Käufer  die Ware  abzunehmen. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 4 bis 6 Wochen je nach Modell nach der Auftragsbestätigung.    Der   Anbieter   ist   jedoch   nicht   verpflichtet,   vor   Ablauf   der   Widerrufsfrist  Leistungen   zu   erbringen.   Unvorhergesehene Lieferhindernisse  durch  höhere  Gewalt,  Streik,  Betriebsstörungen  im eigenen  Betrieb oder  bei  Zulieferern,  Transportprobleme  etc.  berechtigt  den Anbieter, seine Lieferverpflichtungen  ganz oder teilweise aufzuheben bzw. zeitlich zu strecken. In diesem Fall verpflichtet sich der Anbieter, den Kunden unverzüglich über den Grund der Unmöglichkeit der Leistung zu informieren. Schadensersatzansprüche wegen Nichtleistung sind in diesem Fall ausgeschlossen.     Ein  Recht  zum  Umtausch  hat  der Käufer  nicht.  Liefertermine,   auf  deren  Einhaltung  es  dem  Kunden  besonders  ankommt (Fixgeschäfte), bedürfen der gesonderten schriftlichen Vereinbarung zwischen den Parteien.

  • 4 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises Eigentum des Anbieters.

  • 5 Zahlungsbedingungen

Bei Bestellung ist eine Anzahlung in Höhe von 50%, per Überweisung,  innerhalb von 10 Tagen nach Auftragserteilung  zu entrichten. Erst dann wird die Ware beim Hersteller bestellt. Die Restzahlung des Kaufpreises erfolgt sofort nach Lieferung der Ware.

  • 6 Aufwendungs- bzw. Schadensersatz

Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, ohne hierzu berechtigt zu sein, hat er dem Anbieter die daraus entstehenden  Aufwendungen  zu ersetzen. Dies betrifft insbesondere die Kosten für den Rückbau des Rades, damit dieses wieder für den allgemeinen Verkauf geeignet ist.

  • 7 Versand und Verzollung

Der Versand der Ware vom Produzenten zu den Verkaufsstellen in Attnang Puchheim, oder Rad und Tat, Dorfstraße 2 in 4072 Alkoven sowie die Zoll und Mehrwertsteuer-Kosten sind im Verkaufspreis eingerechnet. Die Transportkosten von der Verkaufsstelle zum Bestimmungsort des Kunden erfolgt jedoch auf Rechnung des Kunden.

  • 8 Gewährleistung / Garantie

Zum Erhalt seiner Gewährleistungsansprüche hat der Kunde die Ware nach Erhalt unverzüglich zu untersuchen und offensichtliche Mängel innerhalb einer Ausschlussfrist von 2 Wochen ab Übergabe beim Anbieter schriftlich anzuzeigen.  Zur Wahrung dieser Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige. Nicht offensichtliche Mängel sind nach ihrer Entdeckung anzuzeigen, spätestens jedoch innerhalb einer Frist, die der gesetzlich bestimmten Verjährungsfrist entspricht. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsfristen  von 2 Jahren für neuwertige Waren. Im Falle eines Sach- oder Rechts- Mangels gilt die Nachbesserung als fehlgeschlagen, wenn sie zwei Mal erfolglos geblieben ist. Der Kunde wird vor Gebrauch der Ware in die speziellen Fahreigenschaften der Räder vom Anbieter eingewiesen. Für Schäden, die dadurch entstehen, dass der Kunde das Rad ohne Einweisung des Anbieters nutzt, wird keine Haftung übernommen. Die Haftung für Schäden, die dem Kunden während einer Probefahrt entstehen, wird ausgeschlossen. Der Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Anbieter diesbezüglich auch für leichte Fahrlässigkeit keine entsprechende Versicherung abgeschlossen hat. Beruht der Mangel auf der Verletzung von Bedien- und  Wartungsvorschriften  durch den Kunden, auf unsachgemäße Verwendung oder natürlichem Verschleiß, bestehen seitens des Kunden keine Gewährleistungsansprüche. Darüber hinaus gelten die  Garantie Bestimmungen der jeweiligen Zulieferer, die dem Kunden bei Vertragsschluss zur Kenntnis gebracht werden.

  • 9 Haftungsausschluss

Für Schäden, die dem Kunden an anderen Rechtsgütern als dem Kaufgegenstand entstehen, wird, außer wenn sie an Leben, Körper und Gesundheit auftreten, nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit des Anbieters bzw. seiner gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen gehaftet. Die Haftung für einfache Fahrlässigkeit ist insoweit ausgeschlossen. Dieser Ausschluss gilt nicht, wenn der Anbieter eine besondere Garantie übernommen hat, die gerade vor solchen Schäden schützen soll.

  • 11 Service- und Beratungsgebühren

Sämtliche  Service- und Beratungsleistungen  sind gebühren- und spesenpflichtig. Bezüglich Fälligkeit und Höhe wird auf die jeweils aktuelle Preisliste des Anbieters verwiesen, die dem Kunden vor Vertragsschluss zur Kenntnis gebracht wird.

  • 13 Schlussbestimmung

Die unwirksame Regelung der AGB wird nur durch die entsprechenden gesetzlichen Regelungen nach österreichischem Recht ersetzt. Besteht eine solche gesetzliche Regelung nicht, ist der Vertrag so auszulegen, dass er den Interessen beider Parteien möglichst nahe kommt.

Stand: 31.06.2013